Welche temporäre Epilationsmethoden gibt es?

Bei der temporären Epilation wird das Haar herausgerissen, allerdings ohne die Haarwurzel zu zerstören. Das Haar wird deshalb früher oder später wieder nachwachsen.

Im Gegensatz zur Rasur, bei der das Haar nur abgeschnitten wird, bleibt die Haut übe eine längere Zeit „glatt“.

Folgende temporäre Epilationsmethoden sind bekannt:

  • Warmwachs
  • Kaltwachsstreifen
  • Halawa (Zuckerpaste)
  • Elektrische Epilierer